IFLA

Aus ErschließungsWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die IFLA (International Federation of Library Associations and Institutions) ist die weltweit größte Organisation im Bibliothekswesen. Sie hat den Status einer unabhängigen Non-Profit-Organisation und einer Nicht-Regierungs-Organisation. Sie dient der internationalen Interessensvertretung sowie der Kooperation von Personen und Institutionen des Bibliothekswesens. Die IFLA wurde 1927 gegründet und hat ihren Sitz in Den Haag bei der Königlichen Bibliothek der Niederlande.

Den Arbeitsbereich der Erschließung betreffend erarbeitet die IFLA hohe Standards und publiziert sie. Aktuell sind darunter die drei älteren Datenmodelle FRBR, FRAD und FRSAD sowie das IFLA Library Reference Model (LRM), das die drei FR-Modelle ablöst. Auch das ISBD-Format ist ein IFLA-Standard. Die Facharbeit dazu leisten die Mitglieder der Sektion Katalogisierung

Das deutsche IFLA-Nationalkommitee sorgt für den Transfer von Wissen, Erfahrungen und Arbeitsergebnissen zwischen dem deutschen Bibliothekswesen und der IFLA. Das Sekretariat ist beim Deutschen Bibliotheksverband (dbv) angesiedelt.

Weblinks